Wir über uns

Warum ist die offene Jugendarbeit in Rhade wichtig?
 
Nicht jeder Jugendliche findet einen Weg in das gut sortierte Rhader Vereinswesen.
Bindung an einen Verein durch Mitgliedschaft wird nicht nur von Jugendlichen zusehends mit Verpflichtung und Einengung übersetzt.
Es ist wichtig, dass offene Angebote gestärkt und ausgebaut werden. Die Arbeit im Rhader Jugendkeller hat in der Regel Projektcharakter. Die Jugendlichen können sich immer wieder neu für wechselnde Workshops und Angebote entscheiden, die auf einen übersichtlichen Zeitraum begrenzt sind.
 
Der Jugendkeller (das TOT) in den Räumlichkeiten des CMHs wird mit seinen abendlichen Öffnungszeiten und zusätzlichen Wochenend-Angeboten von den Jugendlichen gerne angenommen. Sie verbringen dort sinnvoll ihre Freizeit und lernen gleichzeitig gutes soziales Verhalten. Der Erfolg zeigt, dass Jugendarbeit auf diese Weise auf neue Füße gestellt werden kann.
 
„Wer die Jugend für sich hat, dem gehört die Zukunft.“ (deutsches Sprichwort)
 
 
Wozu ein neuer Förderverein für die Jugendarbeit in Rhade?
 
Die Tatsache, dass die öffentliche Hand in NRW allgemein, in Dorsten ganz konkret immer weniger in der Lage ist, finanzielle Mittel bereit zu stellen, lässt um die offene Jugendarbeit in Rhade bangen.
 
Der RFJ will als Lobby der offenen Jugendarbeit in Rhade deren finanzielle Basis sichern und den dort engagierten Freiwilligen den Rücken stärken.
 
Seit zwei Jahren wird eine zusätzliche Honorarstelle finanziert, mit der die offene Jugendarbeit in Rhade einen erfolgreichen Neuanfang genommen hat.
 
Damit dieses gute Angebot in Zukunft Bestand hat und ausgebaut werden kann, hoffen wir, den erforderlichen Beitrag leisten zu können!
 
 
 
Was sind die Ziele des RFJ e.V.?
 
Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung der für alle Jugendlichen offenen Jugendarbeit in Rhade.
Dies beinhaltet ausdrücklich Völker verbindende Aktionen, an denen Rhader und andere Jugendliche aus dem Einzugsbereich von Rhade beteiligt sind.
 
„Wenn man in der Welt nicht ganz fremd werden will, so muss man die jungen Leute gelten lassen für das, was sie sind, und muss es wenigstens mit einigen halten, damit man erfahre, was die übrigen treiben.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
 
 
Bisherig Arbeit im Jugendkeller:
 
An dieser Stelle sollen neben den zwei Abenden, an denen der Jugendkeller allen Jugendlichen offen steht, einige von den Workshops und offenen Angeboten genannt werden, die in der Vergangenheit schon gut angenommen worden sind:
 
 

 

  • Billard-Tuniere
  • Plätzchen backen
  • Pizza Abende
  • Weihnachtsbasteln
  • Filmnächte
  • Halloween-Party
  • Wellness-Workshop
  • Blechkuchen backen
  • Werken mit Holz
  • u.v.m.

 
 
„Vor der Jugend muss man Ehrfurcht haben: Wer weiß, was die Zukunft aus ihr machen wird.“ (Konfuzius, chinesischer Philosoph 551 – 479 v.Chr.)
 
 
Wie kann ich den Rhader Förderverein Jugend RFJ e.V. unterstützen?
 
Unser Verein lebt von seinen Mitgliedern und Spenden. Um seinen Zweck zu erfüllen, bedarf er der Beiträge von Menschen, die in der offenen Jugendarbeit die sinnvolle Ergänzung zur Arbeit in den Vereinen stehen.
 
 
Volksbank Lembeck-Rhade
Konto 812 444 600 BLZ 400 697 09
 
Sparkasse Vest Recklinghausen
Konto 180 051 08 BLZ 426 501 50

Please publish modules in offcanvas position.